Semi Permanent / Permanent Make-up

Immer wenn dieser Begriff Permanent Make-up fällt, tauchen gleich die Bilder der unechtwirkenden stark pigmentierten Permanent Make-up's auf. Dabei ist dieser ästhetische Fauxpas und Modeerscheinung der 90iger Jahre längst Vergangenheit, stattdessen sind neue Technik und tolle Ergebnisse möglich.

Was ist anders als vor 20 Jahren? Die Farbpigmente haben sich in den letzten Jahrensehr stark verändert und wurden nach den neuesten Anforderungen der ResAP (2008)1, der Regelung vom 21.12.2012 und der neuen Pharmarohstoffverordnung betreffend Nickelgehalt angepasst.

Alles in allem ist die Methode verträglicher, präziser und dezenter als früher. Tanja Paganal nennt ihre Technik deshalb auch "NUDE PERMANENT", weil sie trotz Farbeinsatzes so natürlich wirkt. Mit hautfarbenen Pigmenten bekommen die Lippen wieder mehr Kontur und Volumen, Proportionen können ausgeglichen und verschönert werden. Die neue 3D Technik sorgt bei den Brauen für mehr Natürlichkeit und erhalten so einen Lifting-Effekt. Doch nicht nur die Lippenkonturen und die Brauen können perfektioniert werden. Hoch im Kurs stehen auch Wimpernkranzverdichtung durch eine Punktlinie oder permanenter Eyeliner.